Erfahrungsbericht: Meine Fotobuchbestellung bei Snapfish

Katze

Setzt Du Dich noch hin und klebst Fotos in ein Album ein? Vielleicht ist es etwas altmodisch aber wenn man erstmal fertig ist, ist es schon schön, später in den Erinnerungen zu blättern. Leider habe ich nicht immer die Zeit, es mir mit Fotoecken und Co. gemütlich zu machen und in der Vergangenheit zu schwelgen. Ich will, dass meine Alben schnell anzufertigen sind und ich trotzdem meine schönsten Momente festhalten kann. Nicht nur auf meiner Festplatte, sondern auch im echten Leben.

Seit Jahren bestelle ich deshalb meine Fotos und Fotogeschenke bei Snapfish.

Es wurde mal wieder Zeit, ein paar Bilder zu bestellen und ich habe meiner Mutter ein kleines Buch von unserer Katze zusammengestellt. Natürlich könnt Ihr so auch Eure schönsten Outfits oder eine tolle Zeit mit Freunden festhalten und verschenken.

Der Bestellvorgang bei Snapfish

Das Hochladen der Fotos geht wirklich schnell und ich kann bequem all meine Wunschbilder in meinem Account speichern und auf verschiedene Ordner verteilen. Das Tolle ist, dass ich selbst noch ganz alte Fotos in meinem Benutzerkonto gefunden habe. Diese sind von 2006 und ich könnte sie sofort mit ein paar Klicks nachbestellen!

Jetzt habe ich mich aber erst einmal auf meine neuen Bilder konzentriert und ein Foto-Taschenbuch in 10 x 15 bestellt. Das kann man auch mal eben in der Handtasche verstauen und unterwegs herzeigen.

Snapfish Bestellvorgang

 

So sieht das Foto-Taschenbuch am Ende aus. Hier siehst Du es zusammen mit einer quadratischen Fotopostkarte, die ich dazu bestellt habe.

Snapfish Fotobuch und Fotopostkarte

Sichere Dir 50 kostenlose Fotoabzüge pro Monat

Du hast noch nie bei Snapfish bestellt? Dann wird es höchste Zeit! Wenn Du Dich bis Ende Juli registrierst erhälst Du monatlich 50 Fotoanzüge gratis! Diese werden Deinem Account nach der Neuanmeldung gutgeschrieben. Das sind ganze 600 Fotoabzüge im Jahr!

Zur Sommer Foto Flat geht es hier.

Wie magst Du Deine Fotos am liebsten?

Ich konnte nicht widerstehen und hab gleich noch Postkarten und eine Zaubertasse mitbestellt. Ich kann mir schon die Reaktion meiner Mutter vorstellen, wenn sie ihr kleines Mädchen auf diesen Fotogeschenken sieht. Wenn Du eine Katze hast, verstehst Du sicher, was ich meine ;)

Magst Du Fotogeschenke? Was ist nach Deinem Geschmack? Hinterlass mir einen Kommentar!

 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Rot, die Farbe der Sinnlichkeit – Ein zeitloser Farbtrend

Beauty Blog Farbtrend - Roter Lippenstift und Nagellack

Zu jeder Saison sehen wir Farbtrends kommen und gehen. Eine Farbe jedoch bleibt immer modern, weil sie zeitlos ist und Frauen in jedem Jahrzehnt zur Femme Fatale oder verführerischen Lolita werden lässt.

Rot ist unvergänglich

Kaum jemand kann ihr widerstehen, der Farbe die das Blut in Wallung geraten lässt: Rot! Sie symbolisiert Leidenschaft, Energie und Kraft aber auch Sinnlichkeit, Wärme und Liebe.

Die Figur der Scarlett O’Hara und Audrey Hepburn kamen genauso wenig an roten Lippen vorbei, wie heutzutage Eva Longoria und Co.

Wie trage ich roten Lippenstift?

Je nach Hautton solltest Du darauf achten, dass der Farbstich des Lippenstiftes zu Dir passt. Wichtig ist, dass der Rest Deines Make ups makellos ist, sonst wirkt roter Lippenstift schnell billig. Unreinheiten und Augenringe sollten gut abgedeckt sein und Deine Foundation sollte zum Hautton passen. Ist das erledigt, ist der Lippenstift nur noch eine Frage Deiner Vorlieben.

Aber Achtung: sind Deine Zähne nicht perfekt weiß, lass die Finger von gelbstichigem  Rot und greife lieber zu blaustichigen Tönen!

Das Augen-Make-up sollte nicht zu farbenfroh sein, sonst hast Du leicht einen Tuschkasten Look. Verwende also nur einen Hauch von Lidschatten für einen natürlichen Look oder kreiere ein Smokey Eye in sanften Grautönen. So bleiben die roten Lippen ein Hingucker. Maskara sollte aber immer verwendet werden, sonst wirkt der Rest des Gesichts schnell fade.

Roter Nagellack – Gibt es noch was Anderes?

Natürlich gibt es das. Ich muss sagen, dass ich in den letzten Jahren schon sehr in Nagellackfarben geschwelgt bin. Bis vor ca. 3 Jahren hatte ich Gelnägel und habe sie zu 95% Dunkelrot machen lassen. Es fühlte sich einfach “richtig” an und hat zu Allem gepasst. Als es für mich dann über den großen Teich ging und wir ohnehin immer unterwegs waren und sind, kam es für mich nicht mehr in Frage, mir die Nägel machen zu lassen. So musste ich wieder selbst ran. Nachdem sich meine Nägel erholt hatten und ich mich genug ausgetobt hatte, kam ich wieder zurück zu meinem geliebten Rot. Ich kann einfach nicht anders!

Was sind Deine liebsten Nagellack- und Lippenstiftfarben?

Was die Lippen angeht, greife ich eher seltener zu Rot, sondern liebe Nude-Töne. Meine Nägel sind, wie schon erwähnt, fast immer rot. Wie sieht es bei Dir aus? Ohne welche Farben gehst Du nicht aus dem Haus?

Hinterlass mir einen Kommentar! Ich bin gespannt auf Deine Antwort.

 

_

Dieser Artikel wurde unterstützt von der FriendScout24 GmbH – Alle Fotos, Texte und Ansichten sind wie immer meine eigenen.

Gastbeitrag: Meine Make-up Routine zum Sommeranfang

Passion-of-Beauty ist meine wahre Leidenschaft

Gastbeitrag - Make up Routine - Passion of Beauty - SveaZuerst einmal möchte ich mich bei euch vorstellen. Ich bin Svea vom Blog passion-of-beauty. Der Name meines Blogs drückt es schon aus. Meine Leidenschaft für alles was mit Beauty zu tun hat. Egal ob es sich dabei um Make-up, Pflege oder auch Accessoires handelt. Im Vordergrund stehen dabei Produkt Reviews. Ich war schon immer verrückt nach neuen Produkten und habe immer alle für mich interessanten Marken ausprobiert und alle meine Freundinnen beraten. Besonders Marken, die es in Deutschland nicht zu kaufen gibt, fand ich schon immer besonders interessant. Außerdem bin ich ein kleines High-End Mädchen.

Zudem liebe ich es zu Schreiben. Irgendwann hat mich eine gute Freundin dann gefragt, wieso ich nicht einen eigenen Blog starte. Die Idee schwirrte dann fast ein Jahr in meinem Kopf, bis ich mich letztendlich getraut und im Januar 2013 dann endlich passion-of-beauty ins Leben gerufen habe. Mittlerweile kann ich mir ein Leben ohne „mein Baby“ gar nicht mehr vorstellen. Immer wieder habe ich neue Ideen, was ich noch ändern könnte. Ich investiere fast meine gesamte Freizeit in den Blog und oftmals kommt sogar mein Studium zu kurz. Trotzdem schaffe ich es immer wieder alles unter einen Hut zu bekommen und das ist gut so.

In meinem Gastbeitrag würde ich euch heute gern meine Make-up Routine zum Sommeranfang vorstellen. Dabei soll es um die Produkte gehen, die mich im Moment fast täglich begleiten und die ich absolut liebe.

Meine Favoriten für einen strahlenden Teint

Ich bin von Natur aus leider nicht mit einer perfekten und makellosen Gesichtshaut gesegnet. Am meisten stören mich meine relativ großen Poren, meine ausgeprägten Augenschatten und rötliche Stellen im Gesicht. Wenn ich im Sommer gut gebräunt bin, kann ich durchaus auf Foundation und Puder verzichten. Ansonsten verlasse ich das Haus nie ohne Produkte verwendet zu haben, die den Teint ausgleichen. Trotzdem greife ich in der wärmeren Jahreszeit lieber auf leichtere Produkte zurück, die eine leichte bis mittlere Deckkraft erzeugen.

Gastbeitrag - Make up Routine - Passion of Beauty

Meine Favoriten sind dafür im Moment die 100% Pure healthy skin Foundation with super fruits in Peach Bisque, der 100% Pure fruit pigmented everywhere Concealer in white Peach um meine Augenschatten abzudecken und der Healthy Flawless Skin Foundation Powder in Peach Bisque, der ebenfalls von der Marke 100% Pure ist. Den Puder gebe ich nur auf die T-Zone, um Glanz zu vermeiden.

Ich liebe die Produkte von 100% Pure, die es in Deutschland nur Online zu kaufen gibt. Sie werden zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt und haben außerdem einen integrierten Sonnenschutz. Die Foundation bietet ein Satin Finish, so dass Frauen mit eher trockener Haut sicherlich kein zusätzliches Puder verwenden müssen. Normalerweise trage ich meine Foundation gerne mit einem Flat-Top Kabuki auf. Die besten Ergebnisse bei dieser Foundation erreiche ich jedoch, wenn ich sie einfach mit den Fingern auftrage und verblende.

Den Concealer kann man ebenfalls super mit den Fingern einarbeiten, oder auch einen Concealer-Pinsel verwenden. Ich verwende dafür den 142 Concealer Buffer von Zoeva. Das Puder trage ich gern mit einem Stippling Brush von Everyday Minerals auf. Um den Teint dann noch aufzufrischen verwende ich den Too Faced Chocolate Soleil Medium/Deep Matte Bronzer mit einem angeschrägten Blush Pinsel von BH Cosmetics. Diesen trage ich auf den Wangenknochen, auf der Stirn, unter dem Kinn und am Hals auf. Er verleiht einen matten, sonnengeküssten Look, mit einem leichten, subtilen Glow. Auf die Apfelbäckchen kommt dann mein Nars Blush in Day Dream, der mit dem Sigma Large Angled Contour F40 aufgetragen und verblendet wird. Die Farbe ist ein Peach-Rosa und verleiht eine tolle Frische.

Den Make-up Look mit frischen Farben komplementieren

Im Alltag verwende ich gern dezente Farben, um meinen Make-up Look zu vervollständigen. Wenn ich es morgens eilig habe in die Uni zu kommen, verwende ich sehr gern den Maybelline Color Tattoo Cremelidschatten in Pink Gold. Entweder trage ich diesen mit den Fingern auf oder benutze einen flachen Lidschattenpinsel von Hakuhodo. Der Lidschatten lässt sich perfekt auf dem beweglichen Lid verteilen. Nach oben hin blende ich ihn dann mit dem 217er von Mac aus. Einen Lidstrich ziehe ich mit meinem angeschrägten Eyelinerpinsel von Japonesque. Dazu verwende ich am liebsten den Long-Wear Gel Eyeliner von Bobbi Brown in Sepia Ink. Dabei handelt es sich um ein tolles Braun, der perfekt zum Rosa Cremelidschatten passt. Auf der Wasserlinie verwende ich zusätzlich einen weißen Eyeliner, der den Blick wacher wirken lässt. Hier habe ich was Marke angeht, keine Vorlieben.

Gastbeitrag - Make up Routine - Passion of Beauty

Die Wimpern bringe ich mit meiner Tweezerman Wimpernzange in Form. Danach tusche ich diese mit der Le Volume de Chanel Mascara in schwarz. Für die Lippen habe ich verschieden Produkte, die ich zum Sommeranfang liebe und abwechselnd benutze. Der Sensai Rouge Intense Lasting Colour in IL 109 Neshoubu und der Chanel Rouge Coco Shine in 467 Pygmalion sind beides wunderschöne Erdbeer-Töne. Der Lancome French Touch in 314 ist ein helles Pink, dass eine transparente Farbabgabe aufweist. Der Clarins Eclat Minute in 02 begleitet mich täglich, da er die perfekte Lippenpflege ist und die Lippen in einem dezenten Peach erstrahlen lässt. Alle 4 Lippenprodukte gehören zu meinen absoluten Favoriten und vervollständigen den Frühlings- und Sommerlook für den Alltag perfekt.

Gastbeitrag - Make up Routine - Passion of Beauty

Was meine Augenbrauen angeht, bin ich mittlerweile etwas faul geworden und ziehe sie nicht mehr täglich nach. Wenn ihr mehr über die verwendeten Produkte erfahren möchtet, schaut gern auf meinem Blog vorbei. Diese habe ich dort natürlich vorgestellt. Ich bedanke mich bei Miss Vanity für die Möglichkeit mich und meinen Blog hier vorzustellen.

Eure Svea


Vielen Dank liebe Svea für Deinen Beitrag!

Jetzt möchte ich von meinen Lesern wissen:

Was ist Deine Beauty Routine während der wärmeren Jahreszeit?

Gibt es bestimmte Produkte, die Du nur im Sommer benutzt? Was fällt bei Dir völlig weg, sobald die Sonne zum Vorschein kommt?

Hinterlasse uns einen Kommentar!

Sally Hansen Wimpernzange

Sally Hansen - Wimpernzange

Wie ich gehört habe, gibt es seit einiger Zeit Sally Hansen Nagellack auch in Deutschland. Sollten noch mehr Produkte dieser Marke auf dem deutschen Markt sein, lohnt es sich auf jeden Fall, die Wimpernzange auszuprobieren.

Seit Jahren habe ich eine ganz normale Wimpernzange. Wenn ich mich nicht irre, war sie von Rossmann. Der kleine Gummi hielt ewig und ich hab mich schon gewundert, warum es Ersatzgummis zu kaufen gibt. Um auf Nummer sicher zu gehen, hab ich mir aber eine Packung besorgt und sie dann doch irgendwann benötigt. Das Seltsame: obwohl der erste jahrelang gehalten hat, fing der Ersatzgummi schon nach einigen Wochen an, sich zu spalten. Wieder ausgetauscht und so weiter.

Jetzt bin ich zurück in den USA und habe vor ein paar Tagen bemerkt, dass meine Wimpern sich schon wieder so komisch knicken beim curlen und siehe da, es lag natürlich an der Zange. Anstatt meine Koffer ewig nach dem Ersatzgummi zu durchsuchen, beschloss ich, endlich eine neue Wimpernzange zu kaufen.

Muss es gleich Shu Uemura sein?

Sicher habe ich auch schon daran gedacht und $20.- (in DE knapp über 20,- Euro) für ein gutes Stück “Werkzeug” sind sicher nicht zu hoch gegriffen, wenn die Qualität wirklich so herausragend ist. Allerdings war ich grad bei Walmart und hatte nicht wirklich Lust, noch lange herumzufahren. Es gab einige Lash Curler zur Auswahl und ich entschied mich für den von Sally Hansen für knapp $3.-. Viel kann man dabei nicht falsch machen.

Ich wurde nicht enttäuscht

Bevor ich meine Wimpern forme, wärme ich die Wimpernzange immer mit dem Fön an. So curlen sie sich leichter und die Form hält auch länger. Genau das mache ich auch mit der Sally Hansen Wimpernzange. Ich wende sie so an, wie immer und meine Wimpern sind schön geformt, ohne Knicke und ohne mein Augenlid einzuklemmen.

Noch ein Plus: Der obere Rand der Wimpernzange ist leicht nach außen gebogen, so dass er sich nicht ins Lid drückt. An den Seiten gibt es keine Metallstangen

Ich kann diesen kleinen Beauty-Helfer also definitiv empfehlen.

Welche Wimpernzange benutzt Du?

Gibst Du auch lieber mehr Geld aus oder ist Dir Deine Wimpernzange nicht so wichtig? Benutzt Du überhaupt eine? Hinterlass mir einen Kommentar!

rss facebook twitter
Design by Hampers - For Cheap DVDs, Handbags and Megan Fox